Ausbildung

Lernen und Erfahrungen sammeln

Ziel

Heilerziehungspfleger/-innen sollen nach der Ausbildung selbstständig und eigenverantwortlich Menschen mit Behinderung unterstützen können. Sie sollen dabei fachlich, methodisch und sozial kompetent handeln und entscheiden.

Struktur

Die dreijährige Ausbildung beginnt an unserer Schule immer am 1. Oktober. Zwei Jahre lang besuchen die Auszubildenden montags bis freitags in Vollzeit die Schule für theoretischen Unterricht. Mehrwöchige integrierte Praktika in verschiedenen Arbeitsfeldern ergänzen den theoretischen Teil. Anschließend absolvieren die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ein Anerkennungsjahr in einer Praxisstelle. Insgesamt gibt es 2.000 Stunden theoretischen Unterricht und mindestens 1.600 Stunden in der Fachpraxis.

Inhalte

Theoretischer Unterricht:

  • Heilerziehungspflegerische Theorie
  • Pflegerischer und medizinischer Lernbereich
  • Musisch-pädagogischer Lernbereich
  • Kommunikation und Gesellschaft
  • Organisation, Recht und Verwaltung

Heilerziehungspflegerische Praxis:

  • Praktika in verschiedenen Bereichen
  • Projektarbeiten in der Praxis
  • Anerkennungsjahr

Kosten und finanzielle Förderung

Unsere Schule erhebt kein Schulgeld und es besteht Lernmittelfreiheit. Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten, den Unterhalt während Ihrer Ausbildung zu finanzieren.

Ausführlicher Bildungsplan unter www.heilerziehungspflege-ausbildung.de

N E W S

Die Schülerinnen und Schüler der H1 haben bei den Medienpädagogischen Tagen einen Trickfilm gedreht. Diesen zeigen wir Ihnen gerne. Klicken Sie hier.